Die Ministrantengruppe

Wozu gibt es Ministranten?
Der Begriff Ministrant stammt vom lateinischen
"ministrantes" = Dienende ab. Ministranten haben somit die praktische
Aufgabe, Dienste am Altar zu verrichten. Damit zeigen sie,
dass Gottesdienst nicht nur Sache des Priesters,
sondern der gesamten Gemeinde ist.
Der kath. Gottesdienst wird auch als Messfeier bezeichnet.
Bei einer Feier geht es aber nicht nur um das Praktische und Nützliche.
Es geht auch darum, alles schön und feierlich zu gestalten.

Wer sind wir?
Ministrantinnen und Ministranten sind jene, die dem Pfarrer im
Gottesdienst treu zur Seite stehen. Da sie Sonntag für Sonntag
als Messdiener aktiv sind, wissen sie bestens über den
Gottesdienstablauf und die Liturgie Bescheid.
Jeden zweiten Freitag treffen wir uns, um miteinander den
"Dienstplan" zu erstellen, aber auch um zu spielen sowie die ein
oder andere Frage in Sachen Gemeinde- und Kirchenleben
zu besprechen.

Um auch die Ministranten der anderen Gemeinden unseres
Dekanates und Bistums besser kennzulernen, gibt es verschiedene
Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Ministrantentage
des Dekanates oder Wochenenden im Winfriedhaus in Schmiedeberg.

In unserer Gemeinde verrichten ca. 20 Ministranten ihren Dienst.

Mitmachen ist ganz einfach: Wenn du nach deiner Erstkommunion Interesse am Ministrieren hast, bist du recht herzlich zu einem
Einführungskurs eingeladen. Da werden dir die Grundlagen erklärt und dann kann's auch schon los gehen!

Ansprechpartner für die Ministrantenarbeit:
Georg Reimann

2010 fand eine Ministrantenwallfahrt nach Rom statt.
Sechs Ministranten unserer Gemeinde nahmen daran teil.